Arbs Gartentipps > Kräuter > Rosmarin ziehen

Rosmarin ziehen

Boden / Standort / Voraussetzungen für Rosmarin



Aussaat: Rosmarin ansäen


Rosmarin läßt sich einfach am Küchenfenster oder im Anzuchtgewächshaus ansäen. Die Samen des Dunkelkeimers mit einer dünnen Schicht Erde bedecken.

Rosmarin durch Stecklinge vermehren


Noch besser als durch Ansäen kann Rosmarin durch Stecklinge vorhandener Pflanzen vermehrt werden. Zunächst die Pflanze gut gießen, damit zukünftigen Stecklinge einen ausreichenden Wasservorrat mit auf den Weg gekommen. Dann nach 30 Minuten mit einem scharfen Messer einen ca. 8 cm langen Steckling abschneiden. Diesen auf den unteren 6 cm von den Blättern befreien und den Rosmarin Steckling anschließend in feuchtes Substrat stecken. Ich habe die besten Erfahrungen mit einer 1:1 Mischung aus Anzuchtsubstrat und Sand gemacht.

Frostempfindlichkeit von Rosmarin


Rosmarin verträgt nur wenig Frost. Die Frostempfindlichkeit ist stark von der Sorte abhängig.


Pflege von Rosmarin


Rosmarin benötigt nur wenig Pflege. Damit die Pflanze schön buschig wächst, regelmäßig die Triebspitzen entfernen.


Düngen von Rosmarin und Nährstoffbedarf von Rosmarin



Wasserbedarf von Rosmarin




Ernte von Rosmarin



Lagerung von Rosmarin



Verwendung von Rosmarin




Besonderheiten bei Rosmarin

 
 
 

Neues / Updates

  • Zeit für Topinambur
    14.02.2016 Jetzt wenn es im Garten noch wenig zu tun gibt ist die Zeit für Topinambur. Im Februar und März pflanze und ernte ich Topinambur.
    Topinambur


    Erdbeeren anbauen
    Erdbeeren Pflanzen
    Nachdem meine Erdbeeren ins Hochbeet umgezogen sind, habe ich nun gleich einen Artikel zum Anbau von Erdbeeren geschrieben.
    Erdbeeren